Halberstadt

Ihr Tor zum Harz

In der Geschichte war Halberstadt geistlicher, politischer, kultureller, ökonomischer und verkehrstechnischer Mittelpunkt des nördlichen Harzvorlandes. Erfahren Sie den historischen Wert des Domschatzes und des Domes und lernen Sie bei einer Stadtführung die Geschichte Halberstadts kennen. Oder erleben Sie das John-Cage-Orgelprojekt in der St. Burchardikirche. Die Aufführung des Musikstückes soll 639 Jahre lang dauern. Ob Kultur, Erholung oder Sport, Halberstadt bietet Ihnen viele interessante und erholsame Freizeitaktivitäten.

Führungen und Ausflüge

Die Tourisinformation der Stadt Halberstadt bietet den Besuchern öffentliche Stadtführungen, Stadtführungen für Gruppen, Stadtrundfahrten mit der historischen Straßenbahn, Vermittlung von Domschatz –und Kirchenführungen, sowie Führungen durch die Museen an. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Dom und Domschatz zu Halberstadt

Der Halberstädter Dom (1236 - 1486) ist einer der schönsten Kirchenbauten der Gotik und beherbergt den größten Schatz an mittelalterlichen Kunstwerken, der in Deutschland bei einer Kirche erhalten blieb. Zum Domschatz gehören unter anderem Goldschmiedearbeiten, Elfenbeinschnitzereien, mittelalterliche Textilien und romanische Bildteppiche. Eine Auswahl der wichtigsten Halberstädter Schatzstücke ist in einer Ausstellung am Dom zu sehen.

Alles Wissenswerte und den Veranstaltungskalender finden Sie unter www.dom-und-domschatz.de.

Das Gleimhaus

Als Wohn- und Wirkungsstätte des Dichters und Sammlers Johann Willhelm Ludwig Gleim (1719-1803) besteht das Literaturmuseum Gleimhaus noch heute. Halberstadt war im 18. Jahrhundert das literarische Zentrum Ludwig Gleims. Er trug hier die größte Porträtgalerie der Dichter seiner Zeit zusammen. Gleim war mit fast allen bedeutenden Schriftstellern der damaligen Zeit befreundet, er war Mäzen und Literaturförderer. Weitere Informationen zu der Ausstellung und Veranstaltungen finden Sie unter www.gleimhaus.de.

Landschaftspark Spiegelsberge

Benannt wurden die Spiegelsberge nach dem Dichter Ernst Ludwig Christoph von Spiegel zu Desenberg (1711–1785), der maßgeblich zur Aufforstung beigetragen hatte. Der Landschaftspark Spiegelsberge gehört zum Netzwerk der Gartenträume Sachsen-Anhalt. Der Park enthält den Tiergarten Halberstadt, das Jagdschloss Spiegelsberge, das Mausoleum von Ernst Ludwig Christoph von Spiegel sowie die Aussichtstürme Belvedere und Bismarckturm Halberstadt.