Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Footer springen
Aktuelle Meldungen

Die wichtigsten Neuerungen im Bahn-Bus-Landesnetz

Magdeburg, 22.11.2018

Fahrplan 2019
Die wichtigsten Neuerungen im Bahn-Bus-Landesnetz
Drei Betriebsaufnahmen sowie rege Bautätigkeit prägen den Fahrplan 2019. Die meisten Dieselstrecken in Sachsen-Anhalt werden künftig von der Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH betrieben. Im Norden übernimmt die Hanseatische Eisenbahn GmbH (HANS) zwei Strecken. Das Angebot im Raum Halle/Leipzig – Naumburg – Jena wird umgestellt und ausgeweitet. Auf vielen Bahnhöfen und Strecken wird gebaut.

Hier eine Übersicht über die Änderungen im Bahn-Bus-Landesnetz sowie die größten Baustellen.

Neue Unternehmen am Start
Verschiedene Netze und Strecken werden von neuen Anbietern bedient:
- Dieselnetz Sachsen-Anhalt, das sind Dieselstrecken im ganzen Land, von Abellio (Dezember 2018 – Dezember 2032)
- Netz Elbe-Altmark, das sind die Linien RB 33 Stendal – Tangermünde und RB 34 Stendal – Rathenow, von der Hanseatischen Eisenbahn (Dezember 2018 – Dezember 2022)
- RE 18 Halle (Saale) Hbf – Naumburg (Saale) Hbf – Jena-Göschwitz von DB Regio (Dezember 2018 – Dezember 2023)

Verlängert wird der Vertrag mit DB Regio für die Linien RB 76 Weißenfels – Zeitz und RB 78 Merseburg – Querfurt von Dezember 2018 bis Dezember 2019.
Ab Dezember 2019 werden beide Strecken als Netz Elster-Geiseltal weiterhin von DB-Regio betrieben. Der Vertrag sichert den Eisenbahnverkehr zwischen Merseburg und Querfurt bis Dezember 2032 sowie zwischen Weißenfels und Zeitz bis Dezember 2024.

Die Unstrutbahn, das ist Linie RB 77 Wangen – Naumburg (Saale) Ost, wird künftig von Abellio bedient.

Auswahl der größten Baustellen

Wegen Bauarbeiten in den Bahnhöfen bleibt gesperrt
- in Halle (Saale) Hbf
die Westseite (außer Bahnsteige 1 und 1a) bis vsl. Ende 2019
- in Magdeburg Hbf die Ostseite (Bahnsteige 1 bis 5) bis 11.05.2019;
es stehen nur die Bahnsteige 6, 7, 8, 9 und 13 zur Verfügung

Bahnsteigarbeiten sind geplant in:
- Dessau Hbf bis vsl. 21.10.2019 (Fortführung 2020)
- Stendal ab 22.05.2019

Gesperrt werden folgende Strecken und Streckenabschnitte in den Zeiträumen:
- Magdeburg Hbf – Magdeburg-Neustadt („Stendaler Gleise“) 10.02. – 11.05.2019
- Dessau Hbf – Wolfen 29.03. – 06.05.2019
- Baalberge – Köthen 05.05. – 14.12.2019
- Sachsendorf – Köthen – Halle (Saale) Hbf 11.06. – 14.12.2019
- Stendal – Tangermünde 30.08. – 21.11.2019

Wichtige Neuerungen im Bahnfahrplan 2019

S 2 Dessau Hbf / Lu. Wittenberg Hbf – Bitterfeld – Leipzig-Stötteritz
S 8 Dessau Hbf / Lu. Wittenberg Hbf – Bitterfeld – Halle (Saale) Hbf
Ab Bitterfeld wird montags bis freitags 4.44 Uhr eine zusätzliche Fahrt der S 2 nach Leipzig-Stötteritz angeboten. Daraus ergibt sich auch ab Dessau Hbf (S 8, 4.14 Uhr) mit Umstieg in Bitterfeld (S 8 auf S 2, 4.39 Uhr auf 4.44 Uhr) eine zusätzliche frühe Verbindung in Richtung Leipzig.

Auch zwischen Bitterfeld und Delitzsch unterer Bahnhof (Richtung Leipzig) fährt montags bis freitags die S 2 künftig halbstündlich (derzeit nur jede zweite Stunde).

Es entfallen die bislang zweistündlich montags bis freitags in Wolfen endenden Fahrten der S 8; sie wurden wieder auf den Abschnitt Halle (Saale) Hbf – Bitterfeld eingekürzt.

Wegen der Bauarbeiten in Köthen entfällt ab 11.06.2019 in Dessau Hbf die umsteigefreie Verbindung zwischen den Linien S 2 und RB 42; es ist ein Umstieg zwischen der Bau-Linie RE 8 und der S 2 erforderlich.

RE 13 Magdeburg – Dessau Hbf – Leipzig
RB 42 Magdeburg – Dessau Hbf
Der RE 13 fährt in einer anderen zeitlichen Lage: zwischen Magdeburg Hbf und Dessau Hbf mit Halt an allen Stationen stündlich versetzt zur RB 42 (ab 11.06.2019: RE 8), zwischen Dessau Hbf und Leipzig Hbf weiterhin als RE mit etwa 20 min späterer Abfahrt. Baubedingt ist zwischen Magdeburg und Dessau Hbf im Jahr 2019 nur ein Stundentakt möglich. In Bitterfeld gibt es in der veränderten Zeitlage bahnsteiggleichen Anschluss zum ICE in Richtung Halle (Saale) – Erfurt – München. In der Gegenrichtung ab Leipzig Hbf etwa 20 min frühere Abfahrt, ansonsten in Bitterfeld auch mit ICE-Anschluss aus Richtung München sowie ab Dessau Hbf mit Halt an allen Stationen bis Magdeburg Hbf.

Die RB 42 fährt wieder durchweg von/nach Magdeburg Hbf, der Umstieg in Biederitz entfällt. Zwischen Magdeburg Hbf und Dessau Hbf ergibt sich zusammen mit dem RE 13 ein stündliches Angebot. Am Wochenende ist zu beachten, dass das erste Fahrtenpaar nur noch Montag bis Freitag fährt; dafür verkehren nachfolgende Züge künftig täglich. Der Zug montags bis freitags ab Dessau Hbf, Abfahrt aktuell 5.14 Uhr, fährt künftig täglich und bereits um 4.46 Uhr durchweg früher bis Magdeburg Hbf. Dort gibt es künftig einen neuen Anschluss an den IC 2024 Richtung Braunschweig – Hannover – Köln. Entfallen müssen drei Fahrten Montag bis Freitagnachmittag in Richtung Magdeburg Hbf – Dessau Hbf wegen fehlender Trassenkapazitäten. Ab 11.06.2019 werden wegen der Bauarbeiten in Köthen fast alle Fahrten der RB 42 ersetzt vom RE 8 Magdeburg Hbf – Dessau Hbf – Bitterfeld – Halle (Saale) Hbf. Damit entfällt die umsteigefreie Verbindung in Dessau Hbf in/aus Richtung Leipzig; es ist ein Umstieg zwischen RE 8 und S 2 erforderlich.

Zwei Fahrten früh Richtung Magdeburg (Ankunft 6.22 Uhr und 7.24 Uhr) können bis 11.05.2019 weiterhin nicht in Magdeburg-Neustadt halten. Pendler in Richtung Magdeburg müssen in Biederitz auf die nachfolgende RB 40 oder in Magdeburg Hbf auf Züge der Gegenrichtung umsteigen.

In Roßlau gibt es stündlich zeitlich günstige Übergänge von Magdeburg bis Lutherstadt Wittenberg zwischen den Linien RE 13/RB 42/RE 8 und RB 51.

RE 14 und RB 51 Dessau Hbf – Lutherstadt Wittenberg – Falkenberg
Zeitlich deutlich geändert (und angepasst) wurden die erste Abfahrt von Lutherstadt Wittenberg Hbf (4.10 Uhr statt 4.39 Uhr) nach Dessau Hbf (dort weiter als S 2 nach Leipzig-Stötteritz) sowie früh eine bislang direkte Fahrt von Falkenberg nach Dessau Hbf. Der Zug fährt später zwischen Falkenberg (7.17 Uhr) und Lutherstadt Wittenberg Hbf (8.01 Uhr) und weiter als S 2 nach Leipzig-Stötteritz. Ab Lutherstadt Wittenberg Hbf wird 8.15 Uhr ein neuer Zug eingesetzt; damit ergibt sich ein zusätzlicher Anschluss vom ICE aus Berlin.

RE 3 Lutherstadt Wittenberg / Falkenberg – Berlin – Schwedt / Stralsund
Zusätzliche ICE-Züge Berlin – München erzwingen bei weiteren Fahrten des RE 3 eine Überholung in Zahna und damit eine Fahrzeitverlängerung von wenigen Minuten.

RE 7 Dessau Hbf – Berlin – Wünsdorf-Waldstadt
In der ungeraden Stunde kommen die Züge vier Minuten früher in Dessau Hbf an. Wegen des neuen Fahrplans des RE 13 ergibt sich zwischen RE 7 und RE 13 künftig auch Anschluss in Richtung Leipzig und somit in beide Fahrtrichtungen.

RE 30 Magdeburg – Köthen – Halle (Saale) und RE 8 Magdeburg – Dessau Hbf – Bitterfeld – Halle (Saale)
RB 50 Aschersleben – Bernburg – Köthen – Dessau Hbf
Ab 11.06.2019 wird der Streckenabschnitt Sachsendorf – Köthen – Halle (Saale) Hbf bis zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember 2019 gesperrt. Der RE 30 fährt nur noch zwischen Magdeburg Hbf und Sachsendorf; weiter in Richtung Köthen – Halle (Saale) muss in Busse umgestiegen werden. Zwischen Köthen und Halle (Saale) Hbf wird es neben den Bussen mit Halt an allen Stationen täglich stündlich Expressbusse geben, die nur in Sachsendorf, Wulfen, Köthen und Halle halten.

Für den Raum Schönebeck gibt es neben dem Schienenersatzverkehr zweistündlich auch die Möglichkeit, die Züge über Bernburg zu nutzen.

Neben den stündlich über Dessau Hbf – Bitterfeld umgeleiteten IC Köln/Emden – Hannover – Braunschweig – Magdeburg – Leipzig (– Dresden), davon zweistündlich über Halle (Saale) Hbf, fährt versetzt zum IC zweistündlich der RE 8 Magdeburg Hbf – Dessau Hbf – Bitterfeld – Halle (Saale) Hbf (siehe auch Abschnitt zu RE 13 und RB 42).

Die RB 50, ab Fahrplanwechsel eine Linie des Dieselnetzes Sachsen-Anhalt und von Abellio betrieben, kann bereits ab 05.05.2019 nicht mehr zwischen Bernburg und Köthen verkehren. Neben zweistündlichen Bussen mit Halten in Bernburg-Roschwitz, Baalberge und Biendorf gibt es auch stündliche Expressbusse ohne Zwischenhalt. Frenz ist über einen Pendelbus an Köthen angebunden.

Auf dem Abschnitt Köthen – Dessau Hbf pendeln dann für den Rest des Fahrplanjahres 2019 die Züge nahezu halbstündlich (stündlich mit allen Zwischenhalten). Der Pendelverkehr zwischen Dessau Hbf und Köthen weicht allerdings von den üblichen Fahrplanzeiten ab und bietet so die einerseits Anschluss zu den Bussen von/nach Bernburg und andererseits in Dessau Hbf zeitlich günstige Anschlüsse zu den IC Köln/Emden – Hannover – Braunschweig – Magdeburg, die über Dessau Hbf – Bitterfeld umgeleitet werden. Köthen ist somit über die RB 50 und Dessau Hbf auch während der Streckensperrungen an das Schienennetz und den Fernverkehr angeschlossen.

S 3 Halle-Trotha – Halle (Saale) Hbf – Schkeuditz – Leipzig Hbf – Markkleeberg-Gaschwitz
Im Abschnitt Halle (Saale) Hbf – Halle-Trotha ändern sich insbesondere nach 8 Uhr die Abfahrtszeiten des weiterhin stündlichen S-Bahn-Angebotes: Beispielsweise ab Halle-Trotha wird künftig zur Minute 33 statt 01 abgefahren, Ankunft ist zur Minute 27 statt 54.

Neu angeboten werden zwischen Halle (Saale) Hbf und Leipzig Hbf oben (!) montags bis freitags drei zusätzliche Fahrten, zwei davon mit Doppelstockzügen, vor allem für den Berufsschulverkehr von/nach Schkeuditz:
- Halle (Saale) Hbf 6.33 Uhr – Leipzig Hbf oben 7.03 Uhr
- Leipzig Hbf oben 7.11 Uhr – Halle (Saale) Hbf 7.40 Uhr
- Halle (Saale) Hbf 14.45 Uhr – Leipzig Hbf oben 15.17 Uhr
Diese Züge halten nicht an allen Stationen.

Die Züge ab Halle (Saale) Hbf 4.21 Uhr und ab Leipzig-Connewitz 4.23 Uhr fahren in Abstimmung auf Schichtzeiten zusätzlich auch samstags.

Ab 29.09.2019 sollen nach Ende der Bauarbeiten in Markkleeberg-Gaschwitz montags bis freitags nahezu alle Fahrten der S 3 bis dorthin verlängert werden.

Im Abendverkehr verkehren vorübergehend einzelne Fahrten der S 5 wegen Sperrungen der Flughafenstrecke als S 3.

S 5X und S 5 Halle (Saale) Hbf – Leipzig/Halle Flughafen – Leipzig Hbf – Altenburg – Zwickau
Neu ist die tägliche Verlängerung fast aller Züge der S 5 zwischen dem Flughafen Leipzig-Halle und Halle (Saale) Hbf. Das S-Bahn-Angebot zwischen den Großstädten Halle (Saale) und Leipzig wird damit täglich auf vier Abfahrten je Stunde und Richtung ausgeweitet. Damit gibt es neben Verbindungen für Pendler montags bis freitags auch zusätzliche Reiseverbindungen für Ausflüge am Wochenende.

In den Nächten Mo/Di bis Do/Fr ist die Strecke über den Flughafen gesperrt; es sind Ersatzangebote auf der S 3 eingerichtet.

S 7 Halle-Nietleben – Halle (Saale) Hbf
Baubedingt hält die S 7 im Hauptbahnhof weiterhin mit fast allen Fahrten am Behelfsbahnsteig 13a. Die letzte Abfahrt in Richtung Halle-Nietleben wird zur Erhaltung von Anschlüssen 12 min (1.02 Uhr statt 0.50 Uhr) später gelegt.

RE 1 Magdeburg – Berlin
RB 40 Braunschweig – Magdeburg – Burg (– Genthin)
Beim RE 1 entfallen die baubedingten Zusatzhalte in Biederitz und Magdeburg-Herrenkrug. Bis 11.05.2019 werden in Stunde 7, 9 und 17 die Fahrten weiterhin über Magdeburg Hbf hinaus nach Magdeburg-Buckau verlängert zur Herstellung der IC-Anschlüsse in/aus Richtung Braunschweig – Hannover und Halle (Saale) – Leipzig (in den anderen Stunden bestehen die Anschlüsse in Magdeburg Hbf).

Im Zeitraum 10.02.–11.05.2019 fährt die RB 40 ab Magdeburg Hbf in Richtung Burg zur Minute 30 statt 32.

Die Sperrung der Strecke (Magdeburg Hbf –) Sachsendorf – Köthen – Halle (Saale) Hbf ab 11.06.2019 bis zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember wirkt sich auch auf den RE 1 und die RB 40 aus, da wegen der umgeleiteten Fern- und Güterzüge nur begrenzt Zugtrassen zwischen Magdeburg und Biederitz verfügbar sind: Die RB 40 entfällt mit Ausnahme von Einzelfahrten im Abschnitt Magdeburg Hbf – Burg; dafür hält der RE 1 an allen Stationen. In Fahrtrichtung Berlin ändern sich die Abfahrtszeiten kaum (Magdeburg Hbf Minute 04), in der Gegenrichtung (Magdeburg) ergeben sich jedoch frühere Abfahrtszeiten von 20 bis 30 min. Die Reisezeit Berlin – Magdeburg verlängert sich um ca. 20 min; Magdeburg und Burg sind nur stündlich miteinander verbunden.

S 1 Schönebeck-Bad Salzelmen – Magdeburg – Zielitz – Stendal – Wittenberge
Bis 11.05.2019 kann die Station Magdeburg-Hasselbachplatz nicht bedient werden. Im Zeitraum 10.02. – 11.05.2019 gibt es zwischen Magdeburg Hbf und Zielitz nur ein stündliches S-Bahn-Angebot, da nicht für alle Züge ausreichend Gleise zwischen Magdeburg Hbf und Magdeburg-Neustadt zur Verfügung stehen. Die Fahrten in/aus Richtung Stendal halten in diesem Zeitraum zusätzlich in Zielitz.

Neu angeboten werden montags bis freitags zwei Fahrten im Abschnitt Stendal – Wittenberge: ab Stendal 11.00 Uhr, ab Wittenberge 12.11 Uhr. Mit Schließung dieser Taktlücke ergibt sich montags bis freitags ein durchweg stündliches Angebot.

Angepasst wurde das S-Bahn-Angebot in den Nächten zum Samstag und zum Sonntag. Auch nachts bestehen künftig mehr umsteigefreie Direktverbindungen zwischen Schönebeck-Bad Salzelmen, Magdeburg und Zielitz. Die neuen Fahrzeiten sind auf die Busse vom Nachtknoten der Magdeburger Verkehrsbetriebe sowie die nächtlichen Züge z. B. aus Berlin (an 2.24 Uhr) abgestimmt.

RE 20 Magdeburg – Stendal – Salzwedel – Uelzen
RB 32 Stendal – Salzwedel
Künftig auch samstags und damit täglich fährt der RE 20 mit Abfahrt Magdeburg Hbf 16.03 Uhr Richtung Uelzen sowie ab Uelzen 18.02 Uhr Richtung Stendal.

Mit der kompletten Inbetriebnahme des zweiten Gleises Salzwedel – Hohenwulsch kann das Angebot der RB 32 besser „in den Takt“ gebracht werden. Beispielsweise fahren in Salzwedel die Züge künftig meist zur Minute 04, in Stendal zur Minute 10 ab. Abweichungen gibt es u. a. im Schülerverkehr.

Hanseatische Eisenbahn: Netz Elbe-Altmark
Die Linien RB 33 und RB 34 sind künftig Bestandteil des Netzes Elbe-Altmark und werden von der Hanseatischen Eisenbahn bedient.

RB 33 Stendal – Tangermünde
Die Fahrten ab Tangermünde 10.35 Uhr und Stendal 11.05 Uhr verkehren künftig auch montags bis freitags, womit durchweg täglich eine Fahrt je Stunde und Richtung angeboten wird.

RB 34 Stendal – Rathenow
Der erste Zug ab Stendal um 5.23 Uhr fährt neuerdings auch samstags. Ab Rathenow entfällt die erste Abfahrt um 4.42 Uhr, dafür gibt es abends eine zusätzliche Fahrt um 23.01 Uhr. Im Zeitraum 13.01.–17.05.2019 werden wegen Bauarbeiten auf der ICE-Schnellfahrstrecke Hannover – Berlin nicht alle IC-Anschlüsse in Stendal erreicht.

Abellio Rail Mitteldeutschland: Dieselnetz Sachsen-Anhalt
Zahlreiche Strecken sind künftig Bestandteil des Dieselnetzes Sachsen-Anhalt und werden von Abellio bedient. Die Strecken sind mit einem Sternchen gekennzeichnet.

RB 35 Stendal – Wolfsburg*
Es bleibt beim bisherigen Angebot.

RE 6 und RB 36 Magdeburg – Wolfsburg*
In Magdeburg Hbf werden teilweise Durchbindungen in/aus Richtung Oschersleben (RB 43) und Bernburg (RB 48) geschaffen.

Bis 11.05.2019 entfällt baubedingt der RE Haldensleben (7.04 Uhr) – Magdeburg Hbf (7.31 Uhr) wegen der wenigen verfügbaren Bahnsteige in Magdeburg Hbf. Da im Zeitraum 10.02. – 11.05.2019 nicht für alle Züge ausreichend Gleise zwischen Magdeburg Hbf und Magdeburg-Neustadt zur Verfügung stehen, enden/beginnen einzelne Züge in Magdeburg-Neustadt. Es entfallen teilweise Halte in Magdeburg-Eichenweiler oder Züge fahren in anderen Zeitlagen (z. B. Abfahrt in Haldensleben Richtung Magdeburg 20.34 Uhr statt 21.04 Uhr). Ab 12.05. besteht wieder bis Januar 2018 das gewohnte Fahrtenangebot.

RE 10 Magdeburg – Güsten – Sangerhausen – Erfurt*
RB 41 Magdeburg – Güsten – Aschersleben*
Neu beim RE 10 ist eine zusätzliche Fahrt am Abend täglich von Magdeburg Hbf (22.17 Uhr) nach Sangerhausen (23.39 Uhr).

Ab 12.05.2019 halten beide Linien zusätzlich in Magdeburg-Buckau.

RE 11 Magdeburg – Halberstadt – Thale*
RE 21 Magdeburg – Halberstadt – Goslar*
RE 31 Magdeburg – Halberstadt – Blankenburg*
Harz-Berlin-Express*
Das Angebot bleibt erhalten. RE 11 fährt stündlich zwischen Magdeburg Hbf und Thale Hbf; zweistündlich im Wechsel bieten RE 21 und RE 31 umsteigefreie Fahrtmöglich¬keiten zwischen der Landeshauptstadt und Wernigerode – Goslar bzw. Blankenburg. RE 11/21 und RE 11/31 werden in Halberstadt getrennt bzw. gekuppelt. In der anderen Stunde ist ein Umstieg in Halberstadt erforderlich bei unveränderter Reisezeit. Die Station Blumenberg wird geschlossen; damit entfallen dort auch die Halte einzelner Züge dieser Linien.

Der Harz-Berlin-Express hält freitags und sonntags bis 11.05.2019 abends in Richtung Berlin ersatzweise in Magdeburg-Buckau und Magdeburg-Neustadt, zum Ausstieg aus Richtung Halberstadt wird Magdeburg Hbf weiterhin erreicht.

Ab 05.05.2018 hält wegen Ausfall der RB 43 ein Fahrtenpaar des RE 11 am Vormittag an allen Stationen zwischen Magdeburg Hbf und Oschersleben.

RB 43 Magdeburg – Oschersleben*
In Magdeburg Hbf werden teilweise Durchbindungen in/aus Richtung Haldensleben – Wolfsburg Hbf (RB 36) geschaffen, so dass weniger Züge erst in Magdeburg-Buckau beginnen und enden müssen. Bei einigen Fahrten lässt sich dies baubedingt bis 11.05. jedoch weiterhin nicht vermeiden. Die Station Blumenberg wird geschlossen, dort halten keine Züge mehr.

Ab 05.05.2018 entfällt ein Fahrtenpaar am Vormittag wegen des Großbaus am Bahnhof Köthen; dafür hält der RE 11 an allen Stationen zwischen Magdeburg Hbf und Oschersleben.

RE 4, RE 24 und RB 44 Halle (Saale) Hbf – Halberstadt (– Goslar)*
Belleben ist künftig stündlicher Halt der RE 4/24.

In Halle (Saale) Hbf wird ein bahnsteiggleicher Anschluss zur S 5X mit 5 Minuten Umsteigezeit nach Leipzig angeboten. In der Gegenrichtung kann dieser Anschluss nicht hergestellt werden. Während des Umbaus in Halle ist die 30 Minuten früher verkehrende S 5 die beste Alternative, ab Dezember 2019 bestehen dann auch Verbindungen über die S 3.

RB 47 Halle (Saale) Hbf – Bernburg*
Insbesondere in Richtung Halle (Saale) Hbf ändern sich im Abschnitt Bernburg – Könnern die Abfahrtszeiten deutlich. Dadurch entfällt – bis auf wenige Ausnahmen – auch die lange Haltezeit der Züge in Könnern. In Bernburg ist die RB 47 mit der RB 48 von/nach Magdeburg verknüpft, es ergeben sich damit umsteigefreie Verbindungen u. a. innerhalb des Salzlandkreises. Die Stationen Bebitz und Trebitz werden geschlossen, dort halten keine Züge mehr. Ab 05.05.2019 baubedingt veränderter Fahrplan für einige Fahrten am Nachmittag.

RB 48 Magdeburg – Bernburg*
Montags bis freitags wird am Vormittag eine Taktlücke geschlossen und ein neues Zugpaar zwischen Calbe (Saale) Ost und Magdeburg Hbf angeboten.

In Bernburg ist die RB 48 mit der RB 47 von/nach Halle (Saale) Hbf verknüpft; es ergeben sich damit umsteigefreie Verbindungen u. a. innerhalb des Salzlandkreises.

Ab 12.05.2019 halten alle Fahrten in Magdeburg-Buckau.

RE 9/RE 19 Halle (Saale) Hbf – Sangerhausen – Nordhausen – Leinefelde – Kassel
RB 59 Sangerhausen – Erfurt
RB 75 Halle (Saale) Hbf – Lutherstadt Eisleben – Sangerhausen – Nordhausen
Wegen der begrenzten Zahl an Bahnsteigen kommen die RE-Züge weiterhin zweistündlich später in Halle (Saale) Hbf an bzw. fahren dort früher ab, was eine Reisezeitverlängerung von/nach Sangerhausen von ca. fünf Minuten bedeutet.

RE 16 Halle (Saale) – Naumburg (Saale) – Erfurt
RE 17 Naumburg (Saale) – Erfurt
RE 18 Halle (Saale) – Naumburg (Saale) – Jena
RB 20 Leipzig – Naumburg (Saale) – Erfurt – Eisenach
RB 25 Halle (Saale) – Naumburg – Jena – Saalfeld
RE 42 Leipzig – Naumburg – Jena – Saalfeld – Nürnberg
Die RB 20 von Eisenach nach Halle (Saale) verkehrt künftig täglich im Stundentakt ab Großkorbetha nach Leipzig und ersetzt – in anderer zeitlicher Lage – zwischen Naumburg (Saale) und Leipzig die bisherigen Linien SE 15 und RE 17. Den Abschnitt von Halle (Saale) nach Großkorbetha bedient künftig die RB 25 Halle (Saale) – Naumburg – Jena – Saalfeld. Zwischen Halle (Saale) Hbf und Naumburg (Saale) Hbf fährt diese neue Linie auch am Wochenende stündlich; in Naumburg (Saale) Hbf kann zwischen RB 20 und RB 25 umgestiegen werden.

Zwischen Halle (Saale) und Naumburg (Saale) bleibt es unverändert beim etwa stündlichen RE-Angebot mit RE 16 Halle (Saale) – Naumburg (Saale) – Erfurt und RE 18 Halle (Saale) – Naumburg (Saale) – Jena-Göschwitz (ab Dezember 2018 von DB Regio betrieben, Linie endet in Jena statt Saalfeld). Der RE 16 wird im Abschnitt Naumburg (Saale) Hbf und Erfurt Hbf vom RE 17 ergänzt, wodurch der ICE-Knoten Erfurt mit RE-Angeboten täglich stündlich erreichbar bleibt.

Als schnelle Anbindung von Jena, Naumburg (Saale) und Weißenfels an Leipzig wird der RE 42 Nürnberg – Jena zweistündlich verlängert nach Leipzig Hbf. Damit ergänzt der RE 42 als schnelles Produkt das stündliche Grundangebot der RB 20 zwischen Naumburg (Saale) und Leipzig.
RE- und RB-Angebote ergeben zusammen auf mehreren Strecken bis zu zwei Verbindungen je Stunde und Richtung, womit die Oberzentren Erfurt, Halle (Saale), Jena und Leipzig attraktiv auf der Schiene verbunden sind:
- Halle (Saale) – Jena: täglich zwei Verbindungen je Stunde und Richtung mit RE 18 und RB 25 (ohne Umstieg) sowie RE 16/RE 42 mit Umstieg in Naumburg (Saale) Hbf
- Leipzig – Jena: täglich zweistündlich mit RE 42 (ohne Umstieg) sowie täglich stündlich RB 20/RB 25 mit Umstieg in Naumburg (Saale) Hbf
- Halle (Saale) – Weimar – Erfurt: täglich zweistündlich mit RE 16 (ohne Umstieg) sowie täglich stündlich RB 20/RB 25 mit Umstieg in Naumburg (Saale) Hbf
- Leipzig – Weimar – Erfurt: täglich stündlich mit RB 20.

Ab 09.06.2019 hält die RB 20 im Stadtgebiet Leipzig wegen Bauarbeiten an den Brücken über Elster, Luppe und Nahle die RB 20 in Richtung Erfurt – Eisenach nur noch zweistündlich in Leipzig-Leutzsch und Leißling.

RB 76 Weißenfels – Zeitz
Einzelne Fahrten in den Früh- und Abendstunden fahren zu deutlich anderen Zeiten. Der erste Zug Weißenfels (3.37 Uhr) – Zeitz (4.09 Uhr) entfällt, am Abend gibt es eine zusätzliche Fahrt Weißenfels (20.42 Uhr) – Zeitz (21.19 Uhr). In der Gegenrichtung wird täglich eine neue Fahrt Zeitz (5.42 Uhr) – Weißenfels (6.15 Uhr) angeboten; dafür entfallen die bisherigen Fahrten ab Zeitz um 5.06 Uhr und 6.15 Uhr. Hinweis: Am Wochenende wurden die zweistündlichen Abfahrten um rund eine Stunde verschoben.

In Zeitz werden die Züge der Erfurter Bahn von/nach Leipzig und Gera erreicht; in Weißenfels werden stündlich in/aus Richtung Halle (Saale) und Naumburg (Saale) sowie zweistündlich in/aus Leipzig zeitgünstige Anschlüsse zu den RE-Zügen angeboten.

RB 77 Wangen – Naumburg (Saale) Ost*
Wegen des neuen Fahrplankonzeptes auf der Hauptstrecke und wegen Bahnsteigarbeiten in Naumburg (Saale) Hbf werden die Abfahrtszeiten deutlich geändert. Die neue Taktabfahrtszeit beispielsweise ab Naumburg (Saale) Hbf ist zur Minute 57, ab Wangen zur Minute 45. In Laucha begegnen sich die Züge etwa zur Minute 20 (statt zur vollen Stunde).

In Naumburg (Saale) Hbf gibt es mit den RE-Zügen zeitgünstige Anschlüsse aus Richtung Halle (Saale) und Leipzig; in der Gegenrichtung werden die RB 20 nach Leipzig und RB 25 nach Halle erreicht.

RB 78 Merseburg – Querfurt
Der Fahrplan wird über den gesamten Tag verändert, die Züge fahren wieder „im Takt“: beispielsweise ab Merseburg zur Minute 43, ab Querfurt zur Minute 31. In Merseburg wird die RB 25 von/nach Halle (Saale) Hbf erreicht. Hinweis: Am Wochenende fährt das zweistündliche Angebot zwischen Mücheln und Querfurt gegenüber Montag bis Freitag um eine Stunde versetzt.

Busverkehr im Landesnetz

Linie 131 Merseburg – Günthersdorf – Leipzig und Linie 728 Merseburg – Bad Lauchstädt – Querfurt
Anpassungen an die veränderten Fahrzeiten der Züge in Merseburg

Linie 210 Halberstadt – Osterwieck – Vienenburg
Die letzte Fahrt Montag–Samstag ab Halberstadt fährt jetzt um 21.10 Uhr und wartet somit den Anschluss aus Richtung Halle (Saale) ab.

Linie 240 Aschersleben – Quedlinburg
Ab Fahrplanwechsel verkehren alle Fahrten der Linie 240 über Radisleben. Der letzte Bus in Richtung Aschersleben stellt samstags und sonntags Anschluss an den Zug in Richtung Halle (Saale) um 23.33 Uhr her. Die Abfahrtszeit in Aschersleben am Wochenende und in der Woche wurde vereinheitlicht.

Linien 230 und 250 Wernigerode – Blankenburg – Quedlinburg/Thale
Anpassung der ersten Fahrten montags bis freitags ab Wernigerode: Sie bieten nun in Blankenburg Anschluss zu den Zügen Richtung Magdeburg um 5 Uhr und um 5.31 Uhr. In Thale wird so der Zug um 5.21 Uhr Richtung Magdeburg erreicht. In der Gegenrichtung wurden im Frühverkehr ebenfalls Fahrten angepasst, so dass in Wernigerode die Züge in Richtung Goslar 6.16 Uhr und 7.19 Uhr erreicht werden.

Linie 420 Hettstedt – Klostermansfeld – Lutherstadt Eisleben
Die ersten beiden Fahrten in Richtung Lutherstadt Eisleben wurden um wenige Minuten vorverlegt. Dadurch werden in Lutherstadt Eisleben die Züge in Richtung Halle um 5.47 Uhr und 6.51 Uhr erreicht.

Linie 450 Berga, Bahnhof – Stolberg
Sämtliche Fahrten am Wochenende in Richtung Berga, Bahnhof verkehren drei Minuten früher, hierdurch wird der bisher knappe Anschluss zu den Zügen in Richtung Sangerhausen komfortabler und zuverlässiger.

Linie 603 Magdeburg – Wanzleben – Oschersleben
Die Fahrtzeit wurde zur Erhöhung der Fahrplantreue angepasst.

Linien 700 Lutherstadt Eisleben – Querfurt – Nebra – Roßleben
Anpassungen an die veränderten Fahrzeiten der Züge in Nebra.

Linie 742 Genthin – Jerichow – Tangermünde
Nur teilweise Anpassungen an den ab 11.06.2019 geänderten Fahrplan des Regionalexpresses aus Richtung Berlin, um in Tangermünde den Anschluss in und aus Richtung Stendal zu halten. Daher in Genthin nur noch teilweise Umsteigemöglichkeiten in Richtung Magdeburg bzw. aus Richtung Berlin.
Linie 800 Weißenfels – Hohenmölsen
Anpassungen an die veränderten Fahrzeiten der Züge in Weißenfels. Dadurch besteht nun in Hohenmölsen wieder Anschluss an die Buslinie 850 in und aus Richtung Profen und Zeitz.

Linie 900 Stendal – Tangermünde – Schönhausen – Havelberg – Glöwen
Anpassungen zwischen dem 13.01. und 17.05.2019 an geänderte Fahrzeiten der Regionalbahn von und nach Rathenow zur Aufrechterhaltung des Anschlusses in Schönhausen; dadurch teilweise verschlechterte Anschlüssen in Stendal von und nach Magdeburg.

Neuigkeiten im Fernverkehr

Halle (Saale)
In der Saalestadt werden zwei zusätzliche Fahrten je Richtung Berlin – München (ICE-Sprinterlinie) sowie eine zusätzliche Fahrt je Richtung Berlin – Wien halten. Am Samstagnachmittag halten einzelne ICE-Fahrten, die bisher nur an anderen Tagen angeboten wurden.

Wegen der Streckensperrung Sachsendorf – Köthen – Halle (Saale) werden ab 11.06.2019 für ein halbes Jahr die InterCity-Züge zwischen Leipzig und Hannover nur noch zweistündlich über Halle (Saale) Hbf fahren. Die Züge werden umgeleitet und verkehren in Halle zu veränderten Zeiten. Zwischen Magdeburg und Halle (Saale) wird über Dessau Hbf und Bitterfeld zusätzlich zweistündlich ein RE-Angebot geschaffen, so dass es in der Bauzeit etwa stündliche Fahrtmöglichkeiten zwischen Magdeburg und Halle gibt.

Köthen
Ab 11.06.2019 werden die IC-Linien 55 und 56 über Dessau Hbf und Bitterfeld umgeleitet. Die RB 50 pendelt nahezu halbstündlich zwischen Köthen und Dessau Hbf und bietet in Dessau Hbf zeitgünstige Anschlüsse zu den umgeleiteten Zügen.

Anregungen zum Fahrplan?
Anregungen zum Fahrplan nimmt die Nasa gern entgegen. Sie veröffentlicht die Fahrplanentwürfe für das Folgejahr alljährlich etwa Mitte Februar auf der Seite www.starker-nahverkehr.de

Aktuelle Fahrplaninformationen
gibt es bei INSA unter www.insa.de und Telefon 0391/53631-80.

Pressemitteilung der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH

HEX-Pressestelle

03941 67 83 10
presse@hex-online.de

Ansprechpartner für Medienvertreter (keine Kundenanfragen).

Kundenanfragen

Für Fahrplan-Auskünfte und weitere Kundenanfragen steht Ihnen das HEX-Service-Telefon zum Ortstarif rund um die Uhr zur Verfügung: 03941 678333.

Region wählen