Aktuelle Meldungen

Mehr als 370 Anregungen zum Bahnfahrplan 2019

Magdeburg, 22.03.2018

Insgesamt mehr als 370 Hinweise von etwa 240 Fahrgästen aus Sachsen-Anhalt und den Nachbarländern sind bei der NASA zum Bahnfahrplan 2019 eingegangen. Im Februar hatte die landeseigene Nahverkehrsservicegesellschaft für den kommenden Jahresfahrplan 2019 um Hinweise gebeten. Bereits seit 13 Jahren wird diese Fahrgastbeteiligung praktiziert.

Die Fahrgäste äußerten sich überwiegend zu den zahlreichen Baustellen im Fahrplanjahr 2019. Die Maßnahmen sind zum Erhalt und Ausbau des Netzes unbedingt notwendig. Leider sind damit oftmals Einschränkungen für die Reisenden verbunden. So gab es natürlich viele Fragen zum Umbau des Eisenbahnknotens Köthen und zu den geplanten Schienenersatzverkehren in Richtung Halle (Saale), Bernburg und Sachsendorf – Magdeburg. Auch zum baubedingt veränderten Fahrplan auf den Strecken Magdeburg – Dessau Hbf und Magdeburg – Burg – Berlin äußerten sich viele Fahrgäste.

Darüber hinaus sind zahlreiche, individuelle Wünsche mit Verweis auf die Arbeits- und Schulzeiten eingegangen. Fahrgäste wünschten sich auch ein dichteres Angebot, wie beispielsweise zwischen Halle (Saale) und Leipzig über den Flughafen.

Wegen des neuen Angebotskonzeptes in der Saale-Unstrut-Region ergaben sich viele Nachfragen zu den Angeboten zwischen Halle (Saale)/Leipzig und Erfurt bzw. Jena. Einerseits können sich Pendler aus Naumburg und Weißenfels u. a. über schnelle RE-Verbindungen nach Leipzig freuen sowie auf zwei Verbindungen in der Stunde zwischen Halle (Saale) und Jena. Andererseits schränken mehrjährige Baumaßnahmen, zum Beispiel an Eisenbahnbrücken im Stadtgebiet Leipzig und im Saaletal, die Möglichkeiten der Fahrplangestaltung ein.

Die NASA prüft nun die Hinweise mit den beteiligten Eisenbahnunternehmen
und berücksichtigt sie – wenn möglich – im neuen Fahrplan, der am 9. Dezember 2018 in Kraft tritt.

Der endgültige Fahrplan soll Mitte Oktober 2018 feststehen.

Pressemeldung der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH

HEX-Pressestelle

03941 67 83 10
presse@hex-online.de

Ansprechpartner für Medienvertreter (keine Kundenanfragen).

Kundenanfragen

Für Fahrplan-Auskünfte und weitere Kundenanfragen steht Ihnen das HEX-Service-Telefon zum Ortstarif rund um die Uhr zur Verfügung: 03941 678333.

Region wählen ...


Momentan gibt es keine Störungen oder Meldungen

Störungen und Baustellenmeldungen

Harz-Berlin-Express und HEX

Verbindung suchen